Trojaburg
 
 
24-04-13 12:21 Alter: 7 Jahr/e

Parzifal e.V. im Fokus der Dunkelmächte

Hackerangriffe und kommunale Repressionsmaßnahmen können Arbeit des Vereins nicht unterbinden!

Die Methoden sind altbekannt, die dahinter stehenden Kräfte ebenfalls. Sonntag Nacht versuchten Hacker durch einen Eingriff in die Datenbank  unsere Netzseite lahmzulegen. Nach Durchführung einiger Sicherheitsmaßnahmen konnte der Schaden behoben und zudem die IP-Adresse des Angreifers ermittelt werden. Entsprechende Schritte zur Habhaftwerdung des Angreifers wurden bereits in die Wege geleitet.

Währenddessen erleben auch die Maßnahmen kommunaler Stellen zur Verhinderung der Vereinsarbeit einen neuen Höhepunkt: Nachdem bereits zu Beginn der Tätigkeit eine Gewerbenameldung versagt werden sollte, versucht man nun dem Verein den Status der Gemeinnützigkeit vorzuenthalten. Sicherlich müssen wir uns vorwerfen lassen, weder islamistische Positionen noch salafistische Interessen zu vertreten, da dies in der Vergangenheit zur automatischen Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Vereinen geführt hat. Dennoch vertreten wir den Standpunkt, daß auch innerhalb der BRD ein Wirken zugunsten der europäischen Völkerverständigung und zur Bewahrung des Erbes der Altvorderen nicht automatisch zur Versagung der Gemeinnützigkeit führen darf. Dementsprechend haben wir gegen den Bescheid des Finanzamtes Bottropes Klage eingereicht.

Derweil versucht die Stadt Bottrop, in der schon seit Jahren eine für beide Seiten fruchtbare Symbiose zwischen Organisierter Kriminalität mit Migrationshintergrund und Stadtvertretung gedeiht, über die Hintertür der Verwarnbescheide für vorgebliche Verkehrsverstöße den Verein finanziell zu schädigen. Selbstverständlich werden wir uns mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen das Unrechtsgebaren zur Wehr setzen.

Für den Verein Parzifal e.V.

Dennis Krüger


5838 Leser
 

© 2013 Parzifal Gestaltung: Druckfahne Medien. Template Idee: ChocoTemplates.com